ZOOM Erlebniswelt: Eisbärin Nanook zieht in den Tierpark Hellabrunn

Foto: ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

Eisbärin Nanook verlässt nach zweieinhalb Jahren die ZOOM Erlebniswelt. Zukünftig lebt sie im Münchner Tierpark Hellabrunn mit einer anderen Eisbärin zusammen, die fast gleichaltrig ist und zufällig ebenfalls Nanuq heißt. „Es war eine sehr außergewöhnliche und tolle Zeit, die Geburt der Eisbärin mitzuerleben und dann zu sehen, wie sie aufgewachsen ist“, sagt Nadja Niemann, Kuratorin der ZOOM Erlebniswelt. Nanook sei Besuchern wie Tierpflegern ganz besonders ans Herz gewachsen, so die Zoologin weiter. Dennoch sei von Anfang an klar gewesen, dass sie eines Tages gehen müsse. „Jetzt freuen wir uns, dass sie ein schönes neues Zuhause mit guter Gesellschaft bekommt.“

In der Natur trennen sich Mutter und Jungtier nach zwei bis drei Jahren. „Der Abnabelungsprozess zwischen Eisbärmutter Lara und Nanook hat bereits stattgefunden“, so Nadja Niemann. Dass Nanook nun die Möglichkeit hat, nach München umzuziehen, beruht auf der Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes (EEP). Das EEP koordiniert den Austausch von Tieren für den Erhalt der genetischen Vielfalt in europäischen Zoos. „Es wird immer schwieriger, Eisbären in andere Zoos zu vermitteln“, sagt Kuratorin Niemann. Da nur noch wenige Zoos Eisbären hielten, seien die Plätze für Nachwuchs sehr begrenzt und eine koordinierte Zucht daher besonders wichtig.

Nanook wurde am 04. Dezember 2017 im Gelsenkirchener Zoo von Eisbärmutter Lara geboren. Sie war das erste Eisbärbaby der ZOOM Erlebniswelt. Voraussichtlich wird Nanook noch in diesem Sommer in einer für Eisbären speziellen Transportbox und einem Kühltransporter nach München gebracht. Ein genauer Abfahrtstermin steht noch nicht fest.

Quelle: PM ZOOM Erlebniszoo Gelsenkirchen

Schreibe einen Kommentar