ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen erhlät den WWF Artenschutzkoffer

Foto: ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

Tierisches Wissen in der ZOOM Erlebniswelt
RWE-Zooschule präsentiert WWF Artenschutzkoffer

Heute haben 13 Schüler und Schülerinnen einer Projektgruppe der 8. Klasse des Don-Bosco-Gymnasiums in Essen in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen den Artenschutzkoffer des World Wide Fund For Nature (WWF) erforscht.

Nachdem sich die ZOOM Erlebniswelt um einen Platz unter den bundesweit 150 außerschulischen Umweltbildungseinrichtungen beworben hatte, denen ein Artenschutzkoffer durch den WWF zur Verfügung gestellt wird, war es nun endlich so weit und die ersten Schüler und Schülerinnen erfuhren einiges über das Thema Artenschutz. Somit ist die ZOOM Erlebniswelt aktuell als eine von wenigen zoologischen Einrichtungen in der Position, durch den WWF Artenschutzkoffer auf spielerische Art und Weise tierisches Wissen an Kinder vermitteln zu können.

Die ZOOM Erlebniswelt macht mit dem Artenschutzkoffer des WWF auf die zunehmende Bedeutung des Artenschutzes aufmerksam und möchte schon junge Reisende sensibilisieren, auch im Urlaub den Artenschutz nicht zu vergessen.

In der ersten Unterrichtseinheit in der RWE-Zooschule der ZOOM Erlebniswelt verschafften sich die Kinder mit der Unterstützung von Zoopädagogin Beate Moenikes zunächst einen Überblick über die im Koffer enthaltenen Gegenstände. Im Anschluss entwickelten sie selbst Ideen und Entwürfe von Plakaten, Bannern und weiteren Informationsmaterialien, die helfen sollen, die Menschen auf das Thema Artenschutz aufmerksam zu machen. Die Ergebnisse der selbstständigen Projektarbeit präsentierten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss interessierten Besuchern an einem Infostand in der ZOOM Erlebniswelt.

Der WWF stellt ausgewählten Institutionen und zoologischen Gärten seinen Koffer zur anschaulichen und spielerischen Vermittlung von Artenwissen zur Verfügung. Er bietet eine Vielfalt von beschlagnahmten Asservaten wie Handtaschen aus Krokodilleder, Schmuck aus Elfenbein, Reptilienhäuten oder Fellen. Er enthält aber auch unter Artenschutz stehende „Mitbringsel“ aus dem Urlaub, wie seltene Korallen, Kakteenholz oder Heilpflanzen. Alle Asservate stammen aus illegalem Handel.

Quelle: PM ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen