ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen: Erster Rentiernachwuchs

Foto: ZOOM Erlebniswelt

Anfang der Woche ist der erste Rentiernachwuchs des Jahres in der ZOOM Erlebniswelt geboren worden. Für das erfahrene Rentierweibchen Greta war es ein seltener Zufall und ein ganz besonderes Geschenk: Sie brachte ihre Tochter an ihrem zehnten Geburtstag, dem 19. April, zur Welt. Ein Tierpfleger aus der Erlebniswelt Alaska hatte die beiden am späten Nachmittag kurz vor seinem Feierabend entdeckt. Mutter und Jungtier sind wohlauf und auf der Anlage zu sehen. Das kleine Jungtier trinkt problemlos bei der Mutter und konnte wie alle Rentiere schon kurz nach der Geburt aufstehen und laufen. Einen Namen gibt es für die Kleine noch nicht – der wird von den Tierpflegern in den nächsten Tagen vergeben.

Mitte April bis Ende Mai gibt es bei den Rentieren aus dem Gelsenkirchener Zoo regelmäßig Nachwuchs. In diesem Jahr werden noch ein bis zwei Jungtiere in den nächsten Tagen und Wochen erwartet. Mit dem weiblichen Nachwuchs zählt die Gruppe derzeit zehn Tiere.

Auch in der Erlebniswelt Afrika hat es Neuzugänge gegeben: Im Afrikanischen Dorf springen und hüpfen derzeit fünf kleine Somalischafe sowie zehn Zwergziegen durch das Gehege. Mit dabei ist auch ein junges Watussirind: „Mathador“ wurde am 22. Februar dieses Jahres geboren. Die kleinen Ziegen und Schafe sind nach Kinderfilmen benannt: So finden sich dort unter anderem Hanni und Nanni, Pettersson und Findus oder Black und Beauty.

Auf der Busch-Baumsavanne können Besucher ebenfalls zwei Jungtiere bei den Nyalas beobachten. Glori und Phill wurden im Januar geboren und haben die erste Zeit im Stall hinter den Kulissen verbracht. Als sie alt genug für die großzügige Busch-Baumsavanne waren, durften sie auf die Außenanlage zu den Giraffen, Blessböcken und Impalas.

Nicht zuletzt gibt es auch im Grimberger Hof Nachwuchs zu beobachten: Dort finden sich kleine Moorschnucken und Pfauenziegen.

Quelle: PM Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen

Schreibe einen Kommentar