ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen trauert um Schimpansin „Djuba“

Schimpansin Djuba – Foto: ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

ZOOM Erlebniswelt trauert um Schimpansin „Djuba“

Gelsenkirchen. Die achtzehnjährige Schimpansin Djuba ist am Montag, den 11. November 2013 in der ZOOM Erlebniswelt überraschend verstorben.

Nach einem völlig normalen Tag für die Tierpfleger ohne jegliche Auffälligkeiten seitens der Tiere, beobachteten Besucher gegen 15 Uhr Schimpansendame Djuba, die auf einem Baum in ihrem Gehege in der Dschungelhalle saß. Plötzlich geriet sie ins Schwanken und stürzte hinunter. Die alarmierten Tierpfleger sowie Zootierärztin Dr. Pia Krawinkel waren sofort zur Stelle, konnten aber nichts mehr für Djuba tun.

Die Obduktion und die histologische Untersuchung ergaben, dass Djuba durch einen akuten Lungeninfarkt verstorben ist, der durch einen Verschluss der Lungenarterie entstand.
Auslöser für den Verschlussthrombus ist eine Verkalkung der Arterienwand, was man auch als Arteriosklerose bezeichnen kann. Arteriosklerose kommt im Tierreich recht selten vor, wenn meistens bei Schweinen, verschiedenen Vogelarten, Bären und Affen. Die Erkrankung ist ähnlich wie in der Humanmedizin, jedoch ist ihr Verlauf wesentlich dramatischer, da bei den Tieren zentrale Abschnitte des Kreislaufsystems betroffen sind. Daher wirken die Tiere klinisch unauffällig, bis es zum kompletten Gefäßverschluss mit dem sich anschließenden Lungeninfarkt kommt. Da die Krankheit symptomlos verläuft, konnten die Tierpfleger im Vorfeld nicht erkennen, dass Djuba betroffen war.

„Djuba war eine sehr schöne Schimpansin mit einem ganz besonderen Temperament.“, so Dr. Krawinkel. „Wir sind sehr traurig, dass sie so unerwartet gestorben ist.“

Djuba wurde am 15.Dezember 1994 im damaligen Ruhr Zoo in Gelsenkirchen geboren. Sie war die Tochter von King und Lady, die sich bis zuletzt ein Revier mit Djuba teilte. Diese hatte am 17. November 2007 ihren einzigen Sohn King-Dinari zur Welt gebracht.
Schimpansen sind eine Gattung aus der Familie der Menschenaffen und können in menschlicher Obhut in der Regel ein Alter von etwa 50 Jahren erreichen. In der ZOOM Erlebniswelt zählt das Schimpansenreich zu den größten Tierhabitaten. Die Menschenaffen leben sowohl auf der Außenanlage, als auch in dem insgesamt über 400 Quadratmeter umfassenden Innenrevier der Dschungelhalle in der Erlebniswelt Afrika.

Quelle: PM ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen