ZOOM Erlebniswelt: Pelikane verlassen das Winterquartier

Pelikane ziehen nach "Afrika" - Foto: ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

Pelikane ziehen nach „Afrika“ – Foto: ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

ZOOM Erlebniswelt: Pelikane verlassen das Winterquartier

Ein Umzug von Alaska nach Afrika stand für sechs Pelikane in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen an. Die kalten Jahreszeit verbringen die Vögel in den Stallungen des Seelöwengebäudes. Durch die warme Witterung durften die fünf Rötelpelikane und ein Krauskopfpelikan bereits heute in die Erlebniswelt Afrika zu den Giraffen.

Von Mitte November 2013 bis Ende Februar haben die Pelikane ihre „Verkürzte“ Winterzeit in „Alaska“ verbracht. Der Umzug ist mittlerweile Routine. Tierpfleger packen die bis zu 6 Kilogramm schweren Vögel und verladen sie auf einen Hänger, der sie nach „Afrika“ fährt. Dort angekommen werden Sie mit einem kleinen Hopser in den Wassergraben des Giraffenreviers entlassen. Der großen Schnabel muss dabei besonders festgehalten werden, kann er doch Verletzungen zuführen.
Ein medizinische Kontrolle wird vor dem Transportes von Zootierärztin Dr. Pia Krawinkel durchgeführt. Der Ernährungszustand wird mit einem Griff an den Brustmuskel geprüft, ein Blick in den Schnabel gibt Aufschluss über mögliche Infektionen. Nachdem alle Pelikane für gesund erachtet wurden, ging es auf nach „Afrika“.

Die Giraffen haben die Ankunft der Pelikane mit neugierigen Blicken verfolgt. Die großen Wasservögel leben nun bis zum Winter auf der 5000 qm großen Landschaftsanlage in einer Artengemeinschaft mit Antilopen, Hornraben und den langhalsigen Huftieren.

Quelle: PM ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen