Zoopark Erfurt: Berberlöwin Ribat nach Operation wieder wohlauf

Foto: Thüringer Zoopark Erfurt

Berberlöwin Ribat nach Operation wieder wohlauf:
Leider kein Nachwuchs mehr zu erwarten.

Die Hoffnung auf Berberlöwennachwuchs im Zoopark ist dahin.
Die Berberlöwin Ribat litt im Frühjahr unter einer Gebärmutterentzündung. Nach der Behandlung erfolgte banges Warten, ob die 10-jährige Katze von Berberlöwe Joco erfolgreich gedeckt werden würde, bevor die Erkrankung wieder auftritt.
Mitte Oktober erkrankte Ribat jedoch erneut. Die Entfernung der Gebärmutter und Eierstöcke war die einzige Chance, Ribat langfristig ein gesundes Leben zu ermöglichen. Der große und nicht ungefährliche Eingriff wurde durch ein vierköpfiges Tierärzteteam durchgeführt: Zootierärztin Frau Dr. Christiana Hensel, ihr Vertreter DVM Dietmar Geelhaar sowie die Chirurgen Dr. Michael Stief und Dr. Sybille Kreusel von der Tierärztlichen Klinik Mühlhausen operierten fast zwei Stunden lang die narkotisierte Großkatze.
Aus Sicherheitsgründen wurde die OP direkt im Löwenhaus durchgeführt, denn übliche Tierklinikräume sind nicht „löwensicher“. Der Sicherheitsbereich des Löwenhauses wurde für den Eingriff eingerichtet und mit der nötigen Technik ausgestattet.
Ribat erholte sich zügig von der Operation. Die Wundheilung verlief bislang ohne Komplikationen und die kritische frühe Heilungsphase ist mittlerweile überstanden. Ribat ist wieder ganz die Alte. Wer genau hinsieht, kann noch die geschorene Stelle am Unterbauch erkennen.

Quelle: PM Thüringer Zoopark Erfurt