Zoopark Erfurt: Elefanten ziehen aus

Csami zieht in den Safaripark Sigean nach Frankreich – Foto: Zoopark Erfurt

Am 5. und 6. Oktober finden im Erfurter Zoopark nicht nur die Zootage statt, es ist auch das letzte Wochenende, an dem Csami und Seronga zu sehen sind. Die beiden Afrikanischen Elefanten ziehen nämlich am Donnerstag in den südfranzösischen Safaripark Sigean um. Dort sollen die 17- bzw. 18-jährigen Damen, die seit 1999 in Erfurt leben, noch rechtzeitig die Möglichkeit zur Fortpflanzung bekommen. Im Austausch dafür ziehen eine Woche später Akili und Chupa aus Frankreich in den Thüringer Zoopark. Beide Elefantenkühe sind erst 10 und 12 Jahre alt. Sie werden, wenn die momentan in der Bauphase befindliche Elefantenanlage fertiggestellt ist, gemeinsam mit der verbliebenen Elefantendame Safari sowie einem neuen Zuchtbullen dort leben und für Elefanten-Nachwuchs in Erfurt sorgen.

Besucher haben aber am Wochenende nicht nur die Möglichkeit, sich von Csami und Seronga zu verabschieden. Es gibt auch weitere spannende Blicke hinter die Kulissen: Führungen durch den Sicherheitsbereich der Löwensavanne, Besichtigungen des Antilopenstalls sowie zahlreiche zusätzliche Fütterungen und Ausstellungen gewähren Einblicke in die Arbeit der Tierpfleger.

Quelle: PM Zoopark Erfurt